Skip to main content

Was bewirke ich?

  • warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/sinnfragen/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.
  • warning: Declaration of views_plugin_style_default::options(&$options) should be compatible with views_object::options() in /var/www/sinnfragen/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init(&$view, &$options) should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/sinnfragen/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Europa für alle!

Die BefürworterInnen Europas sind nach Monaten der Defensive in die Offensive gegangen. Im Manifest Europa fordern viele Intellektuelle die Ausweitung des europäischen Freiwilligendienstes und des Erasmus Austauschprogrammes. Besonders der Freiwilligendienst soll allen Bürgerinnen und Bürgern Europas, egal ob Student oder Handwerkerin, ob Professorin oder Arbeitsloser, zugänglich gemacht und angemessen bezahlt werden. Doch es geht um mehr.

‚Kony2012 is so last month‘ oder: virales Marketing kann auch versagen

Millionen Klicks auf youtube und vimeo, irrsinnige Aufregung auf facebook, twitter und in allen Medien: selten oder nie hat eine Kampagne für so viel Aufmerksamkeit gesorgt. Plan war: Cover the Night am 20. April 2012. Ergebnis: die Menschen blieben daheim.

Der Kampf um die Aufmerksamkeit und seine Folgen

Eines zumindest kann man der heiß diskutieren Kampagne KONY2012 nicht absprechen: Das Video und seine virale Verbreitung ist eine grandiose Marketing-Leistung.

Prager Geschichten - von kultureller Sensibilität und der Ignoranz des Alltags.

Eine Gegebenheit in Prag bei meiner letzten Reise in Tschechien hat mich zum Nachdenken gebracht und Gedanken über Kultur im Alltag und von der Historie geprägte Wahrnehmung angestossen.

Über menschliche Hybris - Zur Zeitgeist-Bewegung

Es gibt eine gar nicht mehr so neue Bewegung, die es im letzten Jahr im Zusammenhang mit der Occupy-Bewegung immer wieder in die Medien gebracht hat. Die sogenannte Zeitgeist-Bewegung.

Und im tiefsten Innern sind wir doch alle gleich?!

Gibt es universale Bedürfnisse und Wünsche, die alle Menschen verspüren? Und wenn ja, warum fühlen wir uns dann so unterschiedlich?

 

Respect women and men the same way!

Weiblicher Aktivismus, weibliche Politik und ihre Forderungen müssen laut werden und bleiben, um das bipolare Ticken dieser Welt zu übertönen. Rechte auf Papieren reichen noch lange nicht aus, um weit verbreitetes Gedankengut zu ändern.

Die Masse folgt

"Whenever you find yourself on the side of the majority,
it is time to pause and reflect."
(Mark Twain)

Meritokratie - eine Gerechtigkeit

Für jeden Menschen sollten die gleichen Chancen bestehen. Welche Stellung jemand einnimmt, sollte nicht vom sozialem Hintergrund, Geschlecht oder Bestechungsgeldern abhängen, sondern vom Talent und Engagement des Einzelnen. In diesem Sinne entspricht die Meritokratie - die Idee, dass allein die eigene Leistung bestimmt, welchen Platz man in der Gesellschaft einnimmt - dem verbreiteten Bild einer gerechten Gesellschaft.

Interventionen sind Wertentscheidungen

Zwei Fragen schließen sich für mich an den Beitrag „Können Interventionen gerechtfertigt sein?“ von Mani Yousefpour  an – erstens: kann es überhaupt allgemeingültige Werte geben und zweitens wenn die UN nicht in der Lage ist Interventionen gerecht durchzuführen, muss die Konsequenz daraus eine Unterlassung jeglicher militärischer Interventionen sein?

Inhalt abgleichen